Ein Jahr faszinatour Bienenpatenschaft: So kommt der Honig ins Glas!

"Nächste Woche kommt die Beute!" schallte es Anfang März durchs faszinatour Büro. "…also der leere Bienenstock" ergänzte unsere Kollegin Jenny schnell, nachdem sie die fragenden Gesichter registrierte. Und in Windeseile war unser neues Nachhaltigkeitsprojekt Thema Nummer Eins im Büroalltag. Voller Enthusiasmus starteten wir unsere Bienenpatenschaft mit der Aktion "Hand drauf" und verewigten uns mit bunt bemalten Händen auf dem noch leeren Holzkasten, der ab Juni am faszinatour Outdoorcampus in Bolsterlang das Zuhause eines Bienenvolks sein sollte.

Bienenfaszination als Unternehmensinspiration

Bienenfaszination als Unternehmensinspiration

Vom neuen Thema endlos fasziniert und vom Bienensterben schockiert, widmeten wir unsere alljährliche Teilnahme bei den deutschen Aktionstagen "Nachhaltigkeit" der Förderung der Insektenvielfalt. So entstand im Rahmen unseres Teamtages eine hübsche Bienenweide mit Blühpflanzen für unsere Bienen und obendrein ein respektables Insektenhotel.

Wer im Sommer hin und wieder Zeit hatte, beobachtete unsere Bienen bei ihrer fleißigen Arbeit und freute sich schon insgeheim auf den leckeren Honig. Durch die regelmäßigen Rückmeldungen unseres Imkers begleitete uns das Thema durchs ganze Jahr. Die Begeisterung hat uns bis heute nicht losgelassen und wir sind immer mehr davon fasziniert, welche Verhaltensweisen die Bienen zur optimalen Organisation ihres Volkes an den Tag legen. Es lassen sich viele Parallelen zu den Themen der modernen Arbeitswelt erkennen, z. B. zu Leadership, Agilität und Resilienz, die Dieter Schürer so treffend in seinem Buch „Das Bienenstock-Prinzip“ beschreibt.

Diese hochaktuellen Themen begegnen uns seit Jahren in verschiedensten Ausprägungen bei unseren Kunden und wir sind sehr stolz, dass wir ihnen mithilfe unserer Methode des Erfahrungslernens bei unzähligen Teambuildingmaßnahmen und Führungskräftetrainings sowie beratend zur Seite stehen können.

Es liegt auf der Hand, dass wir unsere neu gewonnene Bienenfaszination auch als Unternehmensinspiration weitergeben müssen. Die Idee: Wir kombinieren bewährte Trainings- und Eventformate auf Wunsch mit Aktivitäten, welche die Insektenvielfalt fördern und einen Beitrag zur Nachhaltigkeitsinitiative von Unternehmen leisten. Vom Bau eines Insektenhotels, dem Anlegen einer Bienenweide oder einer Streuobstwiese - als sogenanntes GreenVent ist alles denkbar. Im Bereich Training können wir Programme für Teams oder Führungskräfte planen, bei denen sich spezifische Unternehmensthemen im Bienenverhalten spiegeln.

Gerne sind wir dabei, wenn auch Sie Ihre eigene Bienenpatenschaft übernehmen. Wir unterstützen Sie beim Projektstart und halten viele Ideen rund um das Thema Bienen für Sie bereit. Tun Sie Gutes und zeigen Sie dabei Ihre soziale Verantwortung!

EXKURS: "Was Unternehmen von Bienen lernen können."

Leadership: Vorbild statt Verwalter

Jede Bienenkönigin ist vielmehr Leaderin als Managerin. Durch Vorbildfunktion und persönliche Autorität gelingt es ihr, die Organisation, Kontrolle und Steuerung der Arbeitsprozesse weitestgehend den Arbeitsbienen zu überlassen. Auch in der modernen Arbeitswelt beeinflusst das Verhalten und das Wesen des Vorgesetzten maßgeblich, wie selbstständig, in welcher Qualität und mit welcher Motivation Angestellte ihre Arbeitsprozesse ausführen.

Wie schön, wenn Leader erkennen, wie sie - ähnlich einer Bienenkönigin - ihre Mittel und Möglichkeiten nutzen können, um ihr Team so zu lenken, dass die Mitarbeiter das Gefühl erleben, Entwicklungen selbst voranzutreiben. Das Resultat wird das freiwillige Übernehmen von Verantwortung und eine hochmotivierte Arbeitshaltung sein.

Agilität: Selbstregulierung durch Freiheiten & flexible Kapazitäten

Ein Bienenvolk kann schnell, flexibel und effizient agieren, wenn die Situation es verlangt – genau dadurch überlebten die Bienen 65 Millionen Jahre lang. Wesentlich hierfür ist, dass in der Außenwelt gesammelte Informationen passend weiterverarbeitet werden und sich die Organisation unmittelbar an die neuen Gegebenheiten anpasst. Im übertragenen Sinn ist es vorteilhaft Mitarbeiter zur selbstständigen Informationsbeschaffung zu motivieren. Diese Informationen sollten sie innerhalb relativ großer Freiräume direkt nutzen können, um gesetzte Ziele mithilfe einer sich selbst regulierenden Gruppendynamik in schneller und effizienter Art und Weise zu erreichen.

Resilienz: Krisen als Chance zur Genesung

Bienen verfügen über ein ausgereiftes Frühwarnsystem, um Gefahren und Veränderungen zu einem frühestmöglichen Zeitpunkt zu erkennen. So können sie zeitnah, mit Hilfe ihres umfangreichen Erfahrungsschatzes auf mögliche Krisen angemessen reagieren, um daraus unbeschadet oder gar gestärkt hervorzugehen. Um die Chance zu nützen, die nötigen Maßnahmen zur Bewältigung schwieriger Zeiten rechtzeitig einzuleiten, ist es auch im Geschäftsleben und für jeden persönlich von Vorteil, ein eigenes Frühwarnsystem zu entwickeln. Diese Herangehensweise ermöglicht es, sinnvolle Vorkehrungen zu treffen, um im Bedarfsfall schnell und effektiv reagieren zu können.

Ich stimme zu, dass diese Website Cookies verwendet
mehr Informationen